Ferienwohnung Rapsch / Linzer

Gemütliche 3-Zimmer Wohnung auf Amrum

Amrum gehört, neben Sylt und Föhr, zu den drei größten nordfriesischen Inseln. In ihrem Charakter unterscheidet sie sich jedoch sehr von den anderen beiden Inseln. Sie vereint die Merkmale aller nordfriesischen Inseln in einem. Neben Strand, Watt und Dünenlandschaft bietet Amrum Wald, Heide und große freie Flächen. So stoßen leuchtende Wanderdünen in der Inselmitte auf dunkle Wald- und Heideflächen.
Amrum ist die Insel der Weite und Freiheit. Im Westen brandet die Nordsee an den über 10 Quadratkilometer großen "Kniepsand". So wird das Strandgebiet genannt, das im Norden eine Breite von etwa 200m von den Dünen bis zum Wasser besitzt und gegen Süden auf eine Breite von gut 800m anwächst. Großartige Dünenlandschaften türmen sich bis zu 32 Meter auf. Die Dünen sind Naturschutzgebiet und bieten jedes Jahr unzähligen See- und Zugvögeln während der Brutzeit eine Heimat.
Ruhe und Beschaulichkeit findet man in den Dörfern der Friesen. Hier scheint die Zeit still zu stehen. Die Dörfer grenzen an das Wattenmeer, das sich im Wechsel der Gezeiten mit immer neuem Gesicht zeigt. Und überall die Rufe der Vögel, die den weiten Himmel Amrums prägen...

Auf der Insel gibt es mehrere Orte. Wittdün im Süden, dort treffen Sie mit der Fähre ein. In der Mitte der Insel liegen die Dörfer Süddorf, Steenodde und Nebel. Der nördlichste Ort ist Norddorf, hier liegt unsere Ferienwohnung.
Norddorf hat mit seinen etwas über 600 Einwohnern als moderner Kur- und Familienferienort seine besondere Atmosphäre bewahrt. Im 13. Jahrhundert entstanden, spiegelt es noch heute durch unterschiedliche Eindrücke die Geschichte des Dorfes wieder. Bis im Jahre 1890 das Seehospiz und das Seepensionat Hüttmann gegründet wurden, war Norddorf eine ärmliche Gemeinde mit ca. 40 Häusern. Noch heute erinnern einige kleine Friesenhäuser an diese Zeit. Mit den danach entstandenen Häusern im Ort ergibt sich ein ganz eigenes, harmonisches Bild. Nicht zuletzt durch den Umstand, dass keines der Häuser mehr als das Erd- und Dachgeschoss besitzt. Heute werden die neuen Häuser wieder vermehrt mit Reet gedeckt. Nach vielen verheerenden Bränden zu Beginn des Jahrhunderts war man auf Hartdächer umgestiegen. Norddorf lädt mit seiner attraktiven kleinen Fußgängerzone in Geschäften und Cafés zum Bummeln und Verweilen ein. Auf dem Weg zum nahegelegenem Strand sorgt sie für ein fröhliches Treiben.